Weniger Buchungen
Reiskonzern Kuoni steigert Gewinn

Trotz der Tsunami-Katastrophe im vergangenen Jahr konnte der größte Schweizer Reisekonzern den Reingewinn um 14,2 Prozent steigern.

HB ZÜRICH. Er kletterte auf 73,8 Mill. Franken (47,7 Mill. Euro), wie Kuoni am Donnerstag in Zürich mitteilte. Der Umsatz nahm um 8,7 Prozent auf 3,5 Mrd. Franken zu. Das Seebeben in Südasien habe Kosten in Form von Umsatzausfällen, Rückerstattungen und Sonderaufwendungen von knapp zehn Millionen Franken zur Folge gehabt.

Einen konkreten Ausblick für das laufende Jahr machte Kuoni nicht. Die Buchungssituation liege zum 13. März um zwei Prozent unter dem Vorjahr. Angesichts des Seebebens erstaune dies nicht, schreibt Kuoni. Das Geschäft erhole sich von Woche zu Woche, was für das laufende Jahr zuversichtlich stimme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%