Werbegruppe steigert Umsatz und erhöht Margenziele
WPP erntet Früchte der globalen Expansion

Der zweitgrößte Werbekonzern der Welt, WPP, profitiert von seiner globalen Reichweite sowie der Breite seines Dienstleistungsangebots und steigerte im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn.

dih LONDON. WPP bediene bereits 230 Kunden in vier und mehr Kategorien, teilte die Gruppe am Freitag in London mit. Nach einer Serie von Übernahmen bietet WPP die ganze Spannbreite der Kommunikation von klassischer Werbung über PR bis zum Direktmarketing an. Gut 200 Kunden arbeiteten in sechs und mehr Ländern mit WPP. Das zeige, dass dem Konzept globaler Werbekonzerne die Zukunft gehöre, urteilten Analysten. Das Unternehmen schraubte auch die Margenziele in die Höhe.

Nach einer Konsolidierungswelle wird der internationale Werbemarkt von drei Konzernen dominiert, die jeweils eine Reihe von Werbe- und PR-Agenturen unter ihrem Dach vereinen. Neben dem US-Marktführer Omnicom sind das WPP und die französische Publicis. Zu WPP zählen zum Beispiel die Werbe-Marken Ogilvy & Mather, JWT und Young & Rubicam. Im März verstärkte sich der Konzern mit der Übernahme der Werbeagentur Grey weiter.

Immer mehr Kunden gäben ihre Aufträge nicht mehr an einzelne Agenturen, sondern bestellten ein Paket von Kommunikationsleistungen direkt bei den Werbeholdings, erläutert WPP-Chef Martin Sorrell, der in der Branche als Vordenker gilt. Dieser Trend begünstige eindeutig die großen Drei, sagt Leigh Webb, Medien-Analyst des Brokerhauses Panmure Gordon. Umgekehrt bekämen die kleineren, spezialisierten Unternehmen Probleme, an große Kunden heranzukommen.

Seite 1:

WPP erntet Früchte der globalen Expansion

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%