Wettbewerb kann beginnen: Eon öffnet Gasmarkt für Verbraucher

Wettbewerb kann beginnen
Eon öffnet Gasmarkt für Verbraucher

Der Energieriese Eon wird bereits zum 1. April den Weg frei machen, damit private und industrielle Gaskunden den Wechsel zu anderen Anbietern vornehmen können.

HB DÜSSELDORF. Noch vor Einführung der neuen Netzzugangsregeln im Oktober können dann andere Unternehmen in den Gebieten der Eon- Regionalversorger und der Thüga-Eigenbetriebe aktiv werden, teilte Eon am Montag in Düsseldorf mit. Das Gas werde weiterhin über den bisherigen Versorger geliefert, der Kunde hat aber einen anderen Vertragspartner.

Details des Modells will Eon in Kürze veröffentlichen. „Es ist uns wichtig, dem Wettbewerb im Gasmarkt schon jetzt neue Impulse zu geben“, erklärte Eon-Vorstandsmitglied Burckhard Bergmann. Das Unternehmen sei damit Vorreiter für den Wettbewerb im Gasmarkt. Anders als der Strommarkt ist im Gasgeschäft ein Anbieterwechsel derzeit noch nicht möglich. In den vergangenen Monaten sind die Strom- und Gaskonzerne wegen ihrer Preispolitik in die Schusslinie der Kritik geraten.

Ende Januar hatten Bundesnetzagentur und Gaswirtschaft mit einer Grundsatzvereinbarung die Weichen für den Anbieterwechsel und damit für mehr Wettbewerb gestellt. Ziel der Aufsichtsbehörde ist es, den Endkunden einen leichteren Wechsel ihrer Gaslieferanten und eine „freie Wahl“ ihres Versorgers zu ermöglichen. Mit anderen Strukturen bei der Netznutzung soll neuen Gasanbietern der Zugang zu dem bisher von den etablierten Betreibern weitgehend kontrollierten Markt zu erhalten.

Betroffen von den Ankündigungen des Energieriesen Eon sind die Gebiete der Regionalversorger Eon Hanse, Eon Avacon, Eon edis, Eon Westfalen/Weser sowie Eon Mitte, Eon Bayern und die Thüga. Geographisch versorgen diese Gesellschaften Kunden im Großeraum Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Ostwestfalen, Hessen, Thüringen und Bayern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%