Wettbewerb unter den Kliniken nimmt zu Krankenhäuser müssen Qualitätsberichte einreichen

Die Qualität von Krankenhäusern gehört zu den am besten gehüteten Geheimnissen in Deutschland. Das soll sich nun ändern.
Vom "gläsernen Krankenhaus" ist Deutschland noch weit entfernt. Oft fehlen Angaben über Heilungserfolge. Foto: dpa. Quelle: dpa

Vom "gläsernen Krankenhaus" ist Deutschland noch weit entfernt. Oft fehlen Angaben über Heilungserfolge. Foto: dpa.

(Foto: dpa)

DÜSSELDORF. Nach Paragraph 137 Sozialgesetzbuch V müssen alle Krankenhäuser bis Monatsende einen Qualitätsbericht an die Landesverbände der Krankenkassen abliefern. Ab kommendem Monat stehen die Berichte im Internet.

Mehr Transparenz und Autonomie für die Patienten, mehr Wettbewerb unter den Krankenhäusern: „Die Qualitätsberichte sind trotz vieler Probleme ein wesentlicher Schritt in die richtige Richtung“, sagt Professor Fokko ter Haseborg, geschäftsführender Direktor des Albertinen Krankenhauses in Hamburg und Chef der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft.

Doch vom „gläsernen Krankenhaus“ – so titelten einige Zeitungen – ist Deutschland weit entfernt. Der ersten Euphorie folgt Ernüchterung. In welchem Krankenhaus werde ich am besten behandelt? Auf diese Frage wird es auch künftig keine direkte Antwort geben. Der Gesetzgeber legte keine Grundlagen für offizielle Krankenhaus-Ranglisten.

Ein Hauptärgernis für viele Kritiker schildert Wulf-Dietrich Leber, Leiter des Geschäftsbereichs Gesundheit des AOK-Bundesverbandes: In den Berichten fehlten Angaben zur Ergebnisqualität – zum Erfolg oder Misserfolg einer Behandlung. Stattdessen werden Mengen- und Strukturdaten erfasst. Dazu gehören zum Beispiel das Leistungsspektrum der Fachabteilungen und die Anzahl stationärer Leistungen. „Die Information, dass fünf Qualitätszirkel pro Monat stattgefunden haben, ist aber eine Nullaussage“, wettert Axel Paeger, Chef des privaten Krankenhauskonzerns Ameos.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%