Wochenlanges Warten auf Arzneien
Wenn die Apotheke den Versand vergisst

Die Stiftung Warentest hat jeder zweiten Versandapotheke mangelhafte Leistungen bescheinigt. „Die Mängelliste ist lang“, sagte Hubertus Primus von der Stiftung.

HB BERLIN. Patienten hätten Wochen auf die Zusendung der bestellten Arzneien warten müssen, manche Bestellungen seien sogar ganz vergessen worden. Kein Anbieter habe lückenlose Informationen zu Neben- und Wechselwirkungen der Präparate geleistet. Die Internetauftritte seien nur selten nutzerfreundlich. Neun Versandapotheken oder Apothekenportale erhielten dennoch eine gute Note.

Schwache Beratung am Telefon

Die Prüfer haben nach eigenen Angaben bei jedem Anbieter fünf rezeptfreie und zwei rezeptpflichtige Arzneien bestellt. Beurteilt wurden Beratungsqualität, Internetpräsentation und Lieferservice der Firmen. In fünf Fällen wurden die bestellten Medikamente gar nicht geliefert. Ein Versender buchte die Kosten für eine Rezeptarznei gleich drei Mal vom Konto des Testkunden ab. Für die Bewertung der Beratung fragten die Prüfer nach der Wechselwirkung zwischen einem Betablocker und einem Schnupfenmittel, die zusammen eingenommen zu Blutdruck-Problemen führen können. Vor dieser Kombination hätten die Apotheken warnen müssen. Sieben Anbieter hatten am Telefon keine Bedenken. Bei einem anderen Versand landete der Testkunde statt bei einer Fachberatung im Lager.

„Versandapotheken sind für den Kunden vor allem wegen der möglichen Preisvorteile interessant“, sagte Primus. Es gebe Preisabschläge zwischen zehn und 30 Prozent, in Einzelfällen sogar bis zu 50 Prozent. Bisweilen seien jedoch auch höhere Preise verlangt worden als im offiziellen Verzeichnis der Apotheken angegeben. Die Preisspanne beim Heilmittel Sinupret habe beispielsweise zwischen 11,40 Euro und 23 Euro gelegen.

Seite 1:

Wenn die Apotheke den Versand vergisst

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%