Zahl der Firmenpleiten geht leicht zurück
Zahl der Privat-Pleiten steigt sprunghaft

Die Zahl der Unternehmenszusammenbrüche in Deutschland hat sich im laufenden Jahr leicht verringert. Eine Trendwende zum Besseren blieb wegen der drastisch gestiegenen Insolvenzen bei Verbrauchern aber aus.

HB FRANKFURT. Besonders diese bringe die unverändert schwierige konjunkturelle Lage zum Ausdruck, sagte das Vorstandsmitglied der Wirtschaftsauskunftei Creditreform, Helmut Rödl, am Dienstag in Frankfurt. Mit 37.900 Unternehmen hätten im Jahr 2005 zwar 3,5 Prozent weniger als im Vorjahr einen Insolvenzantrag gestellt. Die Gesamtzahl der Insolvenzen sei indessen mit 136.300 Fällen auf einen neuen Höchststand gestiegen - eine Steigerung von 15,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ursache sei die wachsende Zahl der Insolvenzen bei Privatpersonen, die nicht zuletzt wegen der hohen Arbeitslosigkeit um 35,2 Prozent auf 66.400 Fälle zunahmen, wie das Dienstleistungsunternehmen erklärte. „Insgesamt sind das keine guten Nachrichten für die Binnenkonjunktur“, sagte Rödl.

2006 mehr Insolvenzen erwartet

Für das kommende Jahr erwartet Creditreform einen weiteren Anstieg bei der Zahl der Pleiten. Es könne mit einer Gesamt-Insolvenzzahl bei Unternehmen und Privatpersonen von bis zu 150.000 gerechnet werden, sagte Rödl. Um hier eine Trendwende zu erreichen, sei ein Wirtschaftswachstum von mehr als zwei Prozent die Voraussetzung, was zunächst nicht zu erwarten sei.

Die unverändert hohe Insolvenzquote gerade im Mittelstand erklärte der Creditreform-Vorstand mit einem „Bermudadreieck“ aus rückläufigen Erträgen und Forderungsausfällen, einer schwachen Eigenkapitalausstattung und der zunehmend schwierigen Beschaffung von Fremdmitteln. „Die Unternehmensfinanzierung bleibt ein ernstes Problem“, mahnte Rödl. „Viele Mittelständler kommen inzwischen schwerer oder gar nicht an ihr Geld“, sagte er. Fehlende Sicherheiten und geringes Eigenkapital führe immer öfter zur Verweigerung von Krediten durch die Banken.

Seite 1:

Zahl der Privat-Pleiten steigt sprunghaft

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%