Zahlen fürs dritte Quartal
Continental Airlines erklimmt Zwischenhoch

Die US-Fluggesellschaft Continental Airlines ist im dritten Quartal aus den roten Zahlen herausgekommen. Die Erholung ist aber wohl nur kurzfristig.

HB WASHINGTON. Die Nachfrage nach Flugreisen habe Preiserhöhungen ermöglicht und die Aurswirkungen der hohen Treibstoffkosten wett gemacht, gab die fünftgrößte Fluggesellschaft der USA am Dienstag bekannt. Insgesamt sei im Quartal ein Gewinn von 61 Millionen Dollar oder 80 Cent je Aktie erwirtschaftet worden nach einem Verlust von 16 Millionen Dollar oder 24 Cent pro Anteilsschein im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten im Schnitt nach Abzug einmaliger Posten mit lediglich 28 Cent Gewinn pro Aktie gerechnet.

Für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr rechnet Continental nach eigenen Angaben aber weiterhin mit beträchtlichen Verlusten. Die vorhandene und erwartete Liquidität würden jedoch ausreichen, um die Betriebskosten im kommenden Jahr zu decken- außer es komme zu unvorhersehbaren Schocks für den Markt oder zu deutlichen Verteuerungen beim Treibstoff.

Wie andere große US-Fluggesellschaften belasteten die hohen Treibstoffkosten Continental, nachdem die Hurrikane „Katrina“ und „Rita“ Ölraffinerien beschädigten. Continental zahlte im abgelaufenen Vierteljahr 684 Millionen Dollar für Treibstoff, 65 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Den meisten großen US-Airlines geht es miserabel. Ihren Anfang nahm die Krise mit den Anschlägen vom 11. September 2001. Die Passagiere blieben aus Angst vor erneuten Attentaten weg, einige Gesellschaften mussten Insolvenz anmelden. Zwar nahmen die Verluste der Branche in den letzten Monaten ab, aber die explodierenden Ölpreise haben die Hoffnung auf eine schnelle Besserung wieder zunichte gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%