Zahlen fürs dritte Quartal
Fraport legt leicht zu

Der Flughafenbetreiber Fraport hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres bei Umsatz und Ergebnis wie erwartet zugelegt und die Prognose leicht angehoben.

HB FRANKFURT. Der Umsatz sei zwischen Januar und Ende September von 1,49 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,562 Mrd. gestiegen, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mit. Experten hatten im Schnitt mit 1,57 Mrd. Euro gerechnet.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte von 409 auf 442 Mill. Euro und lag damit leicht über den durchschnittlichen Prognosen in Höhe von 436,3 Mill. Euro. Beim Überschuss traf Fraport die Vorhersagen. Er stieg von 117,2 auf 136 Mill. Euro. Das operative Geschäft habe sich gut entwickelt, hieß es zur Begründung. Außerdem seien die Sach- und Personalaufwendungen weniger stark gestiegen als der Umsatz.

Im Gesamtjahr werde Fraport angesichts der Zahlen wohl etwas besser abschneiden als angenommen, teilte das Unternehmen weiter mit. So werde das Ebitda vorausichtlich um fünf Prozent wachsen statt wie bisher angenommen um 4,5 Prozent. Der Überschuss soll um zehn Prozent zulegen. Dies wäre das obere Ende der bisher genannten Spanne. Zum Umsatz machte Fraport keine Angaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%