Zahlen fürs erste Quartal
Essanelle will mehr Köpfe waschen

Deutschlands einzige börsennotierte Friseurkette Essanelle will in den nächsten drei Jahren bis zu 150 neue Salons eröffnen. Dabei sollen verstärkt junge, trendorientierte Kunden angesprochen werden. Schwerpunkt der Expansion ist Süddeutschland.

Ab diesem Jahr sollten jährlich bis zu 50 Salons eröffnet werden, sagte Essanelle-Chef Uwe Grimminger am Dienstag in Düsseldorf. Vor allem im Süden Deutschlands sehe das Unternehmen Wachstumschancen und günstige Marktbedingungen.In den kommenden fünf Jahren sollen dabei 2000 neue Stellen entstehen. Der Schwerpunkt der Expansion liege auf dem neuen Salonkonzept „Top Ten“, das Haarschnitte ab zehn Euro anbiete, sowie auf dem Konzept „Super Cut“, das junge, trendorientierte Kunden ansprechen will.

Der Friseurkonzern verdiente im vergangenen Jahr trotz leicht schrumpfender Umsätze mehr. Den neuerdings nach dem Bilanzstandard IFRS ausgewiesenen Nettogewinn bezifferte Essanelle auf 2,6 Mill. Euro nach zwei Mill. Euro vor Jahresfrist. Der Umsatz sank auf 113,5 (Vorjahr 114,7) Mill. Euro. Im ersten Quartal 2006 steigerte Essanelle seinen Umsatz um 1,8 Prozent auf 27,6 Mill. Euro. Der Vorsteuergewinn stagnierte bei 0,5 Mill. Euro.

Essanelle ist mit seinen derzeit etwa 4000 Beschäftigten und 600 Filialen überwiegend in Kaufhäusern, Einkaufszentren und Verbrauchermärkten mit den Marken Essanelle, Jürgen Tröndle by Essanelle, Super Cut, Hair Express und Top Ten vertreten. Zu Essanelle gehört auch mod's hair, das allerdings auf Franchise-Basis betrieben wird. Die Aktie des im General Standard gelisteten Unternehmens notierte am Dienstag mit 9,30 Euro rund 3,3 Prozent im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%