Zahlreiche Bieter bereits bekannt
Reges Interesse an Frankreichs Autobahnen

Für die drei zum Verkauf stehenden französischen Autobahnbetreiber haben 18 Investoren unverbindliche erste Gebote abgegeben. Das teilte das französische Finanzministerium mit.

HB PARIS. Die Meldung ließ die Kurse der drei Gesellschaften Autoroutes de la Sud de la France (ASF), Société des autoroutes du Nord et de l’Est (Sanef) und Autoroutes Paris-Rhin-Rhone (APRR) nach oben schnellen. Frankreichs Regierung will ihre restlichen Anteile an den drei Autobahnbetreibern bis Ende 2005 verkaufen. Der erwartete Erlös von 12 bis 13 Mrd. Euro soll für den Schuldenabbau und für neue Verkehrsprojekte verwendet werden.

Das Ministerium schweigt zwar zu den Namen der Bieter, allerdings erklärten einige öffentlich ihr Interesse. Der italienische Autobahnbetreiber Autostrade hat sich mit französischen Investoren verbündet: Gemeinsam mit dem staatlichen Finanzriesen CDC und der Versicherungstochter der Großbank Crédit Agricole sowie den Versicherern Axa und AGF bieten die Italiener für APRR. Autostrade hält 30 Prozent an dem Bieterkonsortium. Beobachter hatten damit gerechnet, dass sich Autostrade sich für ASF interessiert, da dessen Autobahnen an Italien angrenzen.

Damit scheint der Weg für den französischen Baukonzern Vinci frei zu sein, sich ASF einzuverleiben. Vinci hält bereits 23 Prozent an dem Autobahnbetreiber. Der französische Baukonzern Eiffage bietet laut Presseberichten mit seinem australischen Partner Macquarie für APRR und für Sanef. Der spanische Autobahnbetreiber Abertis bestätigte lediglich seine Teilnahme am Bieterverfahren, ebenso der Baukonzern FCC. Presseinformationen zufolge bietet Abertis für APRR und Sanef. Für diese Gesellschaften interessiert sich auch der spanische Baukonzern Sacyr Vallehermoso.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%