Zara-Mutter Inditex
Miniröcke im Herbst

Mit Samtkleidern und Miniröcken überbrückt die Zara-Mutter Inditex die vergleichsweise warme Herbstzeit – und streicht damit hohe Gewinne ein. Das Erfolgsgeheimnis des Konzerns liegt in der speziellen Produktionsweise.
  • 1

MadridDer weltgrößte Textileinzelhändler Inditex profitiert immer mehr von seiner flexiblen Modeproduktion. Dieser Vorteil half dem Zara-Eigentümer, sein Sortiment rasch an die milden Temperaturen in diesem Herbst anzupassen. In den ersten neun Monaten stieg der Gewinn um neun Prozent auf 2,2 Milliarden Euro, wie der Konzern am Mittwoch in Madrid mitteilte. Der Umsatz lag in lokalen Währungen 14,5 Prozent über dem Niveau vor Jahresfrist. In den vergangenen Wochen habe sich das Umsatzwachstum ungeachtet des vergleichsweise warmen Herbstwetters in vielen europäischen Ländern beschleunigt. Besonders gefragt seien etwa Samtkleider und Miniröcke gewesen.

Inditex kann schneller als viele Konkurrenten auf wechselnde Trends und Wetterbedingungen reagieren, da der Konzern einen Teil seiner Textilien nahe seines Vertriebszentrums in der nordspanischen Region Galizien produzieren lässt. Vom Entwurf bis zur Lieferung in die Läden dauert es oftmals weniger als vier Wochen.

Inditex betreibt mehr als 7.200 Geschäfte in 93 Ländern. Statt immer neue Läden zu eröffnen, konzentriert sich das Unternehmen auf den Ausbau großer Vorzeigeläden und das Online-Geschäft. Neben Zara gehören etwa auch die Marken Pull&Bear und Massimo Dutti zu dem Konzern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zara-Mutter Inditex: Miniröcke im Herbst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Herr Fritz Porters - 18.11.2016, 11:43 Uhr

    @ Herr Hoffmann

    ich habe nicht diesen enormen politischen Sachverstand wie Sie, aber die von Ihnen beschriebene "Grünen-Sozialistischen Vernichtungspolitik".... ist das sowas wie ein "Gemüseauflauf"? :-D
    Herrlich, die Kommentare sind echt Comedy... einige Artikel im HB sind echt besorgniserregend, aber die Kommentare können einem das Lachen zurückzaubern. Danke ...muss weiter arbeiten...aber nachher schaue ich noch mal in die Kommentare...will doch auch später noch was zu schmunzeln haben..."

    @Porters

    VIELEN DANK Herr Porters,
    es ist wirklich ein immenser Zeitaufwand, von morgens bis abends zu jedem Artikel so witzige Kommentare zu schreiben.
    Bei manchen Artikeln sogar mehrere.
    Schön das Sie das zu schätzen wissen.

    Aber die Ehre gebührt nicht mir alleine. An den Comedy-Kommentaren sind noch weitere Leute beteiligt die auch gewürdigt sein wollen:
    Paff, von Horn, Vinci Queri, Delli, Bollmohr, Caruso, Mücke, Ebsel, Dirnberger....

    ohne sie wäre ich hier sehr einsam !

    Aber besonders erwähnen möchte einen, der wirklich den ganzen Tag, und damit meine ich von morgens bis abends, aber auch wirklich jeden Artikel kommentiert (er ist fleisiger als ich), und auch die meisten Artikel mehrmals kommentiert.....

    das ist unser geliebter

    TRAUTMANN

    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%