Zeit für drastische Anpassungen drängt
Frankreich gewährt seiner Post eine lange Schonfrist

Die Regierung scheut schwere Einschnitte in den aufgeblähten Staatsbetrieb.

PARIS. Das Ziel ist ehrgeizig. Die französische Regierung will die staatliche Post bis zum Jahr 2010 zu einem der drei leistungsfähigsten Post-Unternehmen Europas machen. Der Weg dahin scheint weit: Denn von 1997 bis 2002 erwirtschafte La Poste ganze 380 Mill. Euro Gewinn; die Deutsche Post AG schaffte in den sechs Jahren rund 4 Mrd. Euro. Ihre Vorstellung darüber, wie die wundersame Wandlung gelingen soll, hat die Regierung nun im neuesten Strategieplan für die Zeit von 2003 bis 2007 dargelegt.

Das Papier sieht unter anderem vor, dass die Post eine Bank gründen darf, um mit dem Ausbau ihres Finanzdienstleistungsangebots neue Geldquellen zu erschließen. Ferner bekommt die Post mehr Freiheiten bei der Gestaltung des Filialnetzes; Schließungen sollen aber tabu bleiben. Um den niedrigen Automatisierungsgrad der Post zu erhöhen und den Briefverkehr zu beschleunigen, sollen bis zum Jahr 2010 rund 1 Mrd. Euro investiert werden.

Doch wichtige Fragen wie die Finanzierung der Pensionsansprüche oder die Ausdünnung des Filialnetzes bleiben offen. Obwohl die konservative Regierung vor einem Jahr Jean-Paul Bailly als Sanierer an die Spitze der Post hievte, gibt sie ihm jetzt nicht die Freiheiten, die er braucht, um die Post fit für den Wettbewerb zu machen. Offiziell äußert sich die Post dezent positiv zu dem Papier, das „ehrgeizig, aber realistisch“ sei. Doch selbst die Gewerkschaft CFDT übt Kritik an dem Konzept: „Der Plan wird den enormen Herausforderungen nicht gerecht, die auf die Post zukommen.“

La Poste verfügt derzeit über 17 000 so genannte „points de contact“, beschäftigt 325 000 Mitarbeiter und machte vergangenes Jahr 17, 3 Mrd. Euro Umsatz und ganze 34 Mill. Euro Gewinn. „Es gibt keine Alternative: Die französische Post muss ihren Personalstamm verkleinern und das Filialnetz ausdünnen, sonst hat sie im Wettbewerb keine Chance“, sagt ein Logistik-Analyst einer Investmentbank. Auch der französische Rechnungshof bemängelt in einem Bericht die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit der Post.

Seite 1:

Frankreich gewährt seiner Post eine lange Schonfrist

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%