Zeitungsbericht bestätigt
Lufthansa plant Stellenabbau

Einem Zeitungsbericht zufolge will die Deutsche Lufthansa auf die anhaltenden Krise in der Luftverkehrsbranche mit einem Abbau von rund 2000 Stellen in den kommenden Jahren reagieren. Betriebsbedingte Kündigungen sollen dabei jedoch vermeiden werden.

HB FRANKFURT. Ein Sprecher der Fluglinie bestätigte am Donnerstagabend einen Vorabbericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Dem Bericht zufolge hat der Betriebsratsvorsitzende des Lufthansa-Konzerns, Manfred Calsow, der Firmenzeitung „Lufthanseat“ gesagt, dass die Fluglinie einen entsprechenden Stellenabbau plane. Die Lufthansa beschäftigt weltweit rund 95 000 Mitarbeiter.

„Was Herr Calsow sagt, ist korrekt“, sagte der Sprecher. Für den geplanten Stellenabbau gebe es keinen konkreten Zeitrahmen. Er solle sich über mehrere Jahre erstrecken. „Unser Ziel ist, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden“, sagte der Sprecher weiter. Laut FAZ sagte Calsow der Firmenzeitschrift, am stärksten betroffen sei die Catering-Gesellschaft LSG, bei der 1000 Arbeitsplätze verloren gingen. In der Flugzeugabfertigung seien 500 bis 600 Arbeitsplätze gefährdet. Weitere 200 Arbeitsplätze sollten im Lufthansa-Gebäudemanagement und 100 bei der Frachtgesellschaft Lufthansa Cargo gestrichen werden.

Die Lufthansa leidet unter anderem unter den Folgen der Lungenkrankheit Sars. Im zweiten Quartal 2003 hatte die Fluglinie jedoch vor allem dank harter Sparmaßnahmen überraschend einen operativen Gewinn von 65 Mill. € eingeflogen. Unter dem Strich stand im Konzern angesichts der anhaltenden Krise in der Luftverkehrsbranche aber ein zweistelliger Millionen-Verlust. Im Gesamtjahr rechnet die Fluggesellschaft nicht mit einem operativen Gewinn, weil die Buchungszahlen keine deutliche Verbesserung für die zweite Jahreshälfte erwarten ließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%