Zentral- und Osteuropa im Visier
Austrian Airlines will 2004 abheben

Die börsennotierte Austrian Airlines-Gruppe mit den Marken Austrian, Lauda Air und Austrian Arrows hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 ihr Ergebnis deutlich verbessert. Als Gründe für die positive Entwicklung nannte das Unternehmen die auf einen Rekordwert gekletterte Passagierauslastung im Linienverkehr sowie konsequente Kostensenkungen. Im laufenden Jahr will die Airline abheben.

HB WIEN. Die Austrian Airlines (AUA) will 2004 und 2005 durch eine forcierte Verkehrsexpansion beim operativen Ergebnis kräftig zulegen. Für das laufende Jahr bekräftigte AUA-Finanzvorstand Thomas Kleibl, ein Betriebsergebnis (Ebit) vor Sondereffekten von 50 Millionen Euro erreichen zu wollen. 2005 solle sich der Wert verdoppeln, so Kleibl am Donnerstag in einer Telefonkonferenz.

„Die Verbesserung ist in erster Linie von den Mehrerlösen aus der Expansion getrieben, aber auch die bessere Kostenbasis, die wir durch viele Maßnahmen erreicht haben und die weitere Optimierung des Netzwerkes werden dazu beitragen“, sagte Kleibl. Verglichen werden muss dieser Wert laut Kleibl mit einem Ebit von 4,2 Millionen Euro im Jahr 2003. Dieser Wert enthält keine Sondereffekte, die im berichteten EBIT von 63,3 Millionen Euro enthalten sind.

Auf Basis einer tieferen Kostenstruktur soll das Angebot deutlich ausgeweitet werden, sagte AUA-Generaldirektor Vagn Sörensen am Donnerstag vor Journalisten. „Focus East“ heiße die Devise, mit der die bisher größte Expansion in der Geschichte des Unternehmens vorangetrieben werden soll, sagte Marketing-Vorstand Josef Burger. Mit dem Sommerflugplan 2004 sollen wöchentlich 102 Flüge mehr angeboten werden. Der Schwerpunkt liege dabei in der Region Zentral- und Osteuropa, wo man die Nummer Eins-Position bei den Destinationen - derzeit 38 - ausbauen möchte. Die Lufthansa AG bedient nur 24 Destinationen, befördert aber mehr Passagiere in und aus der Region. Ausgeweitet werden soll auch der Langstreckenverkehr und hier vor allem nach Asien und Australien.

Seite 1:

Austrian Airlines will 2004 abheben

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%