Ziele bekräftigt
Fotoentwickler Cewe Color leidet unter schwachem Tourismus

Der Fotoentwickler hat im dritten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Für das Gesamtjahr erwartet Cewe Color allerdings weiterhin einen Ergebnisrückgang.

HB FRANKFURT. Wie das im SDax gelistete Unternehmen am Montagabend mitteilte, legte der Gewinn vor Steuern (Ebt) im Quartal um 4,5 Prozent auf 20,9 Millionen Euro zu. Nach Steuern stieg das Ergebnis um 17,9 Prozent auf 13,8 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent auf 139,1 Millionen Euro. Den Umsatzzuwachs habe das Unternehmen vor allem mit Hilfe von Marktanteilgewinnen nach Betriebsstilllegungen von Konkurrenten in Deutschland erzielt, hieß es zur Begründung.

„Der Tourismus hat noch keinen positiven Einfluss auf das Fotovolumen wiedererlangt“, teilte das in Oldenburg ansässige Unternehmen mit. Zudem seien die Bilderpreise zu niedrig. Im ersten Halbjahr hatte Deutschlands größter Fotoentwickler deshalb bereits einen Gewinneinbruch verbucht. Als Grund hatte das Unternehmen konjunkturbedingte Konsumzurückhaltung genannt. Zudem leidet Cewe unter der Reiseflaute, da viele Bilder im Urlaub geschossen werden. Auf die ersten neun Monate gerechnet sank das Ebt um rund 43 Prozent.

Für 2004 rechnet der Cewe-Color-Vorstand deshalb nach wie vor bei stagnierendem Umsatz mit einem Rückgang des Vorsteuergewinns auf 10 (Vorjahr: 13) Millionen Euro. Den Aktionären solle eine auf 0,60 (0,80) Euro je Aktie gesenkte Dividende gezahlt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%