Zusammenarbeit mit lokalem Partner
Handelsriese Wal-Mart steigt groß in Indien ein

Wal-Mart drängt mit aller Macht auf den indischen Markt: Mit einem cleveren Schachzug umgeht der US-Konzern die bestehenden Investitionshürden für ausländische Einzelhändler.

DELHI. Durch die Hintertür verschafft sich die weltweite Nummer eins der Branche Zugang zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte – und Vorsprung vor europäischen Rivalen wie Metro, Carrefour oder Tesco: Bis Ende 2007 will Wal-Mart zusammen mit der lokalen Bharti-Gruppe hunderte Supermärkte in Indien errichten.

Aus Angst vor der Verdrängung von etwa zehn Millionen Tante-Emma-Länden verbietet die Regierung in Delhi Ausländern den Bau von Supermärkten und Kaufhäusern. Eine Absichtserklärung zwischen Bharti und Wal-Mart nutzt eine Gesetzeslücke: Die Inder werden die Läden besitzen und als Franchise-Nehmer der Amerikaner betreiben. Diese beteiligen sich zur Hälfte an einem Joint Venture, das die Supermärkte mit Logistik, Lagern, Produkten und Know-how versorgt. Logistik und Großhandel stehen Ausländern offen. Über die Cash-und-Carry-Route expandiert die Düsseldorfer Metro als Pionier seit drei Jahren in Indien. Doch trotz hartem Lobbying verwehrt die Regierung den Deutschen und ihren Rivalen den direkten Zugang zu Endkunden.

Über die Investitionssumme ihres Projekts schweigen sich Bharti und Wal-Mart aus. „Sie dürfen davon ausgehen, dass es sich um Milliarden Dollar handelt“, sagte Bharti-Chef Sunil Mittal einem TV-Sender. Wegen hoher Wachstumsraten und dem nahezu völligen Fehlen großer Ketten gilt Indien als attraktivster Einzelhandelsmarkt der Welt. Den Beratern der auf Handel spezialisierten Unternehmenberatung KSA Technopak in Delhi zufolge setzt die Branche derzeit 300 Mrd. Dollar im Jahr um. Auf Grund einer schnell wachsenden Mittelschicht und steigender Einkommen sollen es 2010 bereits 427 Mrd. Dollar sein, fünf Jahre darauf 637 Mrd. Dollar. Doch entfallen erst drei Prozent der Umsätze auf den organisierten Handel mit seinen großen, klimatisierten Selbstbedienungsläden. Den Rest kaufen Inder auf Märkten, Basaren, von fliegenden Händlern oder in winzigen Eck-Läden.

Seite 1:

Handelsriese Wal-Mart steigt groß in Indien ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%