Zustimmung für Sanierungspläne gilt aber als sicher
Karstadt erwartet heißer Tanz

Karstadt- Quelle-Chef Christoph Achenbach darf sich heute auf eine turbulente außerordentliche Hauptversammlung gefasst machen. Denn der Konzern, der in die Düsseldorfer Stadthalle geladen hat, bittet seine Aktionäre zur Kasse. Am Freitag hatten bereits die 16 Gläubigerbanken des Konzerns eine Kreditlinie über 1,75 Mrd. Euro endgültig unterschrieben.

cs DÜSSELDORF. Laut Tagesordnung verlangt der Vorstand nun von den Aktionären den Beschluss, das Eigenkapital um mindestens 500 Mill. Euro zu erhöhen. 93 Millionen auf den Inhaber lautende Stückaktien sollen zum Mindestpreis von vier Euro angeboten werden. Damit verteilt sich die Dividende künftig auf fast doppelt so viele Aktien wie bisher.

„Das wird eine sehr kritische Hauptversammlung“, sagt Jella Benner-Heinacher von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Tatsächlich liegen dem Vorstand gleich mehrere Gegenanträge vor. „Das Refinanzierungskonzept in der beabsichtigen Form wird abgelehnt“, gibt der Kasseler Unternehmensberater Rainer Johannes zu Protokoll. Der Konzern verfüge noch über stille Reserven von vier Mrd. Euro und weitere elf Millionen eigene Aktien. Darauf solle man zunächst zurückgreifen.

Zudem verlangt Johannes die Bestellung eines Sonderprüfers, der die Bilanzpolitik der vergangenen fünf Jahre unter die Lupe nehmen und bewerten soll, ob die Dividenden in einem angemessenen Verhältnis zur Ertragskraft des operativen Geschäfts gestanden haben. Er will auch herausfinden lassen, ob es „direkte oder indirekte Weisungen oder andere Formen der Einflussnahme der Hauptaktionäre auf die Geschäftsführung“ gegeben hat.

Dass die Hauptversammlung den Sanierungsplänen zustimmt, gilt aber als sicher. Die Großaktionäre Pool Madeleine Schickedanz und Allianz haben ihr Einverständnis zur Kapitalerhöhung signalisiert. Zusammen halten sie über 50 Prozent der Stimmrechte – die Kritiker sind somit in jedem Fall in der Minderheit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%