Zuwächse verbucht
FTI spürt wieder etwas Aufwind

FTI Frosch Touristik hat zwei schwere Jahre mit erheblichen Verlusten hinter sich. In diesem Sommer nun hat das Münchener Touristikunternehmen wieder steigende Buchungszahlen verzeichnet.

HB FRANKFURT. In der aktuellen Sommersaison sei der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 13 % gestiegen, teilte FTI-Geschäftsführer Dietmar Gunz am Montag anlässlich der Präsentation der Winterkataloge auf der Baleareninsel Mallorca mit. Für die Wintersaison 2004/05 erhoffe sich FTI ein ähnlich gutes Geschäft. Dafür solle das bisher größte Winterangebot des Unternehmens und die für die Mehrheit der Urlaubsziele reduzierten Preise sorgen.

Die mit der Herauslösung der angeschlagenen FTI-Gruppe aus dem britischen MyTravel-Konzern gesetzten Ziele seien erreicht worden, sagte Gunz. Mit einem Umsatzrückgang um rund 15 % auf 510 Mill. € war FTI im Touristikjahr 2002/2003 (zum 31. Oktober) in der Liste der größen Reiseanbieter Deutschlands um einen Rang auf Platz sechs zurückgefallen.

Zur aktuellen Ertragslage machte FTI keine Angaben. Im vorigen Jahr hatte das Unternehmen nach früheren Angaben einen operativen Verlust in zweistelliger Millionenhöhe erwirtschaftet.

Der einstige FTI-Gründer Gunz hatte sein Unternehmen vor einem Jahr für den symbolischen Preis von einem Euro MyTravel zurückerworben und anschließend die Mannschaft um den damaligen Chef Georg Eisenreich abgesetzt. Ende der 90er hatte Gunz für sein Unternehmen von den Briten einen mittleren zweistelligen Mill. €-Betrag erlöst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%