Zweistelliges Gewinn- und Umsatz-Plus erwartet
MDax-Aufsteiger Fielmann gibt Gas

Europas größte Optikerkette Fielmann erwartet für 2003 trotz allgemeiner Kaufzurückhaltung ein Wachstum deutlich über den bisherigen Planungen. Am Montag wird Fielmann nach einer Entscheidung der Deutschen Börse wie erwartet für Buderus in den Mittelwerte-Index MDax aufrücken.

Reuters HAMBURG. „Wir sind zuversichtlich, bis Jahresende zweistellige Zuwachsraten zu erwirtschaften, das bei Absatz, Umsatz und Vorsteuerergebnis. Wir liegen damit deutlich über Plan“, sagte Konzernchef und Mehrheitseigner Günther Fielmann auf der Hauptversammlung am Donnerstag vor rund 1000 angereisten Aktionären in Hamburg. Auch in den ersten fünf Monaten habe das Wachstum die Erwartungen des Konzerns deutlich übertroffen. Dementsprechend gut war die Stimmung der Anteilseigner auf der Hauptversammlung. „Eigentlich kann ich gleich wieder gehen, weil es nichts zu kritisieren gibt“, sagte ein Aktionär. Vertreter von Aktionärsverbänden bedankten sich beim Vorstand für die erfolgreiche Geschäftsführung.

Die Deutsche Börse teilte unterdessen mit, dass Fielmann zum 14. Juli den Heiztechnikkonzern Buderus im MDax ersetzen werde. Das Hamburger Unternehmen war erst Ende März durch die Verkleinerung des MDax auf 50 von zuvor 70 Werten aus dem Index gerutscht. Die Aktie von Fielmann legte rund drei Prozent auf 36 € zu.

2003 wohl deutlich über Plan

Im laufenden Geschäftsjahr will der Hamburger Konzern zum sechsten Mal in Folge ein Rekordergebnis erzielen. „Trotz allgemeiner Kaufzurückhaltung und erhöhter Steuerlast sind wir sicher, die Planung zu übertreffen. Wir wollen auch in diesem Jahr einmal mehr das beste Ergebnis seit Gründung des Unternehmens erwirtschaften“, sagte Firmengründer Fielmann vor den Aktionären. Eine konkrete Jahresplanung für Gewinn und Umsatz hatte das Unternehmen nicht veröffentlicht.

In den ersten fünf Monaten sei der Gewinn vor Steuern um 18 % auf 37,5 Mill. € gestiegen, sagte Finanzvorstand Hans Joachim Oltersdorf. Der Überschuss habe sich um 6,2 % auf 24 Mill. € erhöht, und der Umsatz sei um elf Prozent auf 296,9 Mill. € geklettert. 2002 hatte Fielmann den Umsatz um sechs Prozent auf 657 Mill. € gesteigert. Der Vorsteuergewinn erhöhte sich um 13,5 % auf 63 Mill. €.

Erhebliches Potenzial in Deutschland gesehen

Mittelfristig erwarte Fielmann einen Deutschlandumsatz von 820 (2002: 693) Mill. €. „In Deutschland haben wir noch erhebliches Potenzial“, sagte Fielmann. Als Beispiele nannte er weitere Niederlassungen, den Umzug in attraktivere Lagen und die Vergrößerung von Verkaufsflächen. In Deutschland wolle Fielmann auf mittlere Sicht 20 zusätzliche Geschäfte eröffnen.

Langfristig sei ein Europa-Umsatz von 1,7 Mrd. € geplant. Das Wachstum solle in den nächsten Jahren vor allem aus eigener Kraft vorangetrieben werden, so der Firmenchef. „Beim Erwerb bestehender Ketten gehen wir behutsam vor. Akquisitionen müssen sich rechnen, und die Geschäfte müssen zu uns passen.“

Ab Montag wieder im MDax

Durch die Übernahme von Buderus durch den Autozulieferer Robert Bosch GmbH rückt Fielmann ab Montag in den MDax auf. Bosch hält nun über 95 % an dem Heiztechnikkonzern. Damit ist der Streubesitz von Buderus zu gering für einen Verbleib im MDax. Für Fielmann kommt die Deutsche Euroshop in den Kleinwerteindex SDax.

Konzernchef Günther Fielmann ist mit einem Aktienanteil von zurzeit knapp über 70 % Mehrheitsaktionär der von ihm gegründeten Optikerkette. Die übrigen Anteile befinden sich in Streubesitz. Finanzchef Oltersdorf sagte auf der Hauptversammlung, es gebe „keine bekannte Beteiligung über fünf Prozent“.

Die Analysten von LBBW begrüßten sowohl die Rückkehr von Fielmann in den MDax als auch die über den Erwartungen liegenden Geschäftszahlen bis Mai. „Wir heben unsere Gewinnschätzungen leicht an und bekräftigen unsere Kaufempfehlung“, teilte das Institut mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%