Zweites Quartal
Delta Airlines macht 2,2 Milliarden Dollar Miese

Die insolvente US-Flugesellschaft Delta Air Lines hat im zweiten Quartal ihren ohnehin schon hohen Verlust noch einmal ausgeweitet. Dennoch sieht sie sich auf gutem Wege, die Wende zu schaffen.

HB NEW YORK. Die Fluggesellschaft wies für das zweite Quartal einen Nettoverlust von 2,2 Mrd. Dollar aus. Darin seien durch den Bankrott entstandene Kosten in Höhe von 2 Mrd. Dollar enthalten, teilte Delta am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Im Vorjahreszeitraum war ein Nettoverlust von 382 Mill. Dollar zu Buche geschlagen.

Ohne Berücksichtigung der Umstrukturierungskosten sei im abgeschlossenen Quartal ein Gewinn von 175 Mill. Dollar entstanden. Im Vorjahreszeitraum war auf vergleichbarer Basis noch ein Verlust von 304 Mill. Dollar verbucht worden. Der Umsatz sei im zweiten Quartal um 10 Prozent auf 4,65 Mrd. Dollar gestiegen.

Bereits das erste Quartal hatte Delta mit einem Verlust von 2,1 Mrd. Dollar abgeschlossen. Der Umsatz lag bei 3,72 Mrd. Dollar.

Delta-Chef Gerald Grinstein zufolge ist die Fluggesellschaft weiterhin auf gutem Wege, im ersten Halbjahr 2007 aus dem Bankrott-Verfahren aussteigen zu können.

Die Fluggesellschaft hatte im September Gläubigerschutz beantragt. Nach eigener Darstellung benötigt das Unternehmen rund 3 Mrd. Dollar aus Umsatzsteigerung und Kosteneinsparungen, um zu überleben. Aus diesem Grund hat Delta unter anderem damit begonnen, Leasing-Verträge für Flugzeuge neu zu verhandeln. Auch die Mitarbeiter müssen den Gürtel enger schnallen; sie bekommen weniger Gehalt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%