Zwischenbilanz
Aholds Umsatz stagniert im zweiten Quartal

Der niederländische Einzelhändler Ahold hat im zweiten Quartal einen stabilen Umsatz ausgewiesen. Das Marktumfeld werde im weiteren Jahresverlauf sehr wettbewerbsintensiv bleiben, hieß es.

dpa-afx AMSTERDAM. Der niederländische Einzelhändler Ahold hat im zweiten Quartal einen stabilen Umsatz ausgewiesen. Gegenüber dem Vorjahr seien die Erlöse um 0,3 Prozent auf 10,48 Mrd. Euro gestiegen, teilte Ahold am Donnerstag mit. Währungsbereinigt habe das Plus bei 2,2 Prozent gelegen.

Das Marktumfeld werde im weiteren Jahresverlauf sehr wettbewerbsintensiv bleiben, hieß es. Dies gelte vor allem für die USA, wo gestiegene Benzinpreise das Kaufverhalten der Kunden stark beeinflussten. Durch die weitere Verbesserung bei Giant-Landover und die Bereinigungen bei der Supermarktkette Tops solle das US-Geschäft sich aber weiter positiv entwickeln. Die Tochter U.S. Foodservice sei auf gutem Weg, ihre Margen-Ziele für 2006 zu erreichen. Im zweiten Quartal erzielte die Sparte ein Umsatzplus von 0,5 Prozent auf 3,48 Mrd. Euro. U.S. Foodservice beliefert Restaurants, Schulen und Krankenhäuser mit Lebensmitteln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%