Zwischenbilanz
Ausländer füllen Praktiker die Kasse

Im Ausland läuft es für Praktiker hervorragend. Der Erfolg jenseits der Grenzen prägt die Bilanz fürs dritte Quartal. Im Inland läuft es für die Baumarktkette dagegen schleppend.

HB FRANKFURT. Die Erlöse des nach Obi zweitgrößten deutschen Baumarktbetreibers erhöhten sich um fast 6 Prozent auf 815,5 Mill. Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dabei legte der Auslandsumsatz – der rund ein Drittel des Geschäfts ausmacht – um 16 Prozent zu. Im Inland stiegen die Erlöse nur um 1,8 Prozent. Flächenbereinigt betrug das Plus nach der Schließung von acht Märkten um 4,4 Prozent.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) erhöhte sich um 10,5 Prozent auf 41,3 Mill. Euro, wobei das Inlandsgeschäft fast keine Zuwächse verzeichnete, das Ausland aber um 23 Prozent zulegte. Unter dem Strich verblieb ein Gewinn aus dem fortzuführendem Geschäft von 32,3 Mill. Euro – das sind 15 Prozent mehr als im dritten Quartal 2005.

Den Ausblick für das Gesamtjahr ließ die frühere Metro-Tochter unverändert. Praktiker erwartet ein niedriges prozentual einstelliges Umsatzwachstum und ein Ebita über dem Vorjahresniveau. Der Kauf des Hamburger Konkurrenten Max Bahr und ein neues Ladenkonzept, das Kunden helfen soll, gewünschte Ware schneller zu finden, drücken auf den Gewinn. Die dafür eingeplante höhere einstellige Millionen-Belastung wird vor allem im vierten Quartal verbucht.

Im Ausland will Praktiker weiterhin neue Märkte eröffnen und damit auf Wachstumskurs bleiben. Im Inland seien die Spielräume angesichts des harten Wettbewerbs gering, hieß es. Anders als etwa der Branchenvierte Hornbach hat Praktiker noch nicht entschieden, ob die Mehrwertsteuererhöhung an die Kunden weitergereicht wird. Hornbach will sie eins zu eins weitergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%