Zwischenbilanz: Continental Airlines kommt den schwarzen Zahlen näher

Zwischenbilanz
Continental Airlines kommt den schwarzen Zahlen näher

Eisernes Sparen und eine stärkere Nachfrage nach Flügen haben der US-Fluggesellschaft Continental Airlines im vierten Quartal geholfen, ihren Verlust zu verringern.

HB NEW YORK. Der Nettoverlust fiel von 208 Million Dollar oder 3,16 Dollar je Anteilsschein vor Jahresfrist auf 43 Million Dollar oder 53 Cent je Aktie. Das teilte Continental am Dienstag mit. Zupass kam Continental dabei eine einmalige Einnahme von 106 Mill. Dollar, die aus dem Verkauf von Anteilen an Panamas Fluggesellschaft Copa stammt. Außerdem umfasst der Betrag weitere Sonderposten in Höhe von 21 Mill. Dollar.

Ohne die zusätzlichen Einnahmen läge der Verlust bei 128 Mill. Dollar oder 1,58 Dollar pro Aktie. Selbst dieses Ergebnis ist aber noch besser als von Analysten erwartet. Sie hatten mit einem Verlust von 1,85 Dollar je Aktie gerechnet.

Der Umsatz stieg im Quartal um 16,7 Prozent auf 2,8 Mrd. Dollar. Beigetragen haben dazu höhere Preise und die starke Nachfrage nach Flügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%