Zwischenbilanz
Marseille Kliniken mit höherem Halbjahresgewinn

dpa-afx BERLIN. Der Klinikkonzern Marseille hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2006/2 007 besser verdient. Das Ergebnis stieg unter dem Strich auf sieben Mill. Euro nach zuvor 5,8 Mill. Euro, wie die Marseille-Kliniken AG am Donnerstag mitteilte. Dabei konnte der Pflegebereich den Gewinn ausweiten, während die Verluste im Rehabilitationsgeschäft schrumpften. Der Umsatz zwischen 1. Juli und 31. Dezember 2006 stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,5 Mill. auf 107,8 Mill. Euro. Der Bettenbestand erhöhte sich um 444 auf 8 612. Für den Rest des Geschäftsjahres strebt der Vorstand eine "Beschleunigung" des Umsatz- und Gewinnwachstums" an./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%