1200 neue Mitarbeiter
Audi will Milliarden Euro in Deutschland investieren

Der Premium-Autobauer Audi will massiv in seine Standorte investieren - und das auch in Deutschland. So sollen mehr als fünf Milliarden Euro in die Standorte Ingolstadt und Neckarsulm gesteckt werden. Das soll sich auch in der Belegschaft widerspiegeln. Audi will neue Jobs schaffen.
  • 1

HB MÜNCHEN. Der Ingolstädter Autobauer Audi plant ein umfangreiches Investitions- und Beschäftigungsprogramm. Zwischen 2011 und 2015 sollen Sachinvestitionen von rund 11,6 Milliarden Euro getätigt werden, wie die VW-Tochter mitteilte.

Davon sollen mehr als fünf Milliarden Euro in die deutschen Standorte Ingolstadt und Neckarsulm gehen. „Auch die deutschen Standorte werden von den guten weltweiten Wachstumsperspektiven der Marke Audi, insbesondere in China, stark profitieren“, sagte Finanzvorstand Axel Strotbek laut einer Mitteilung.

Der Hauptanteil der gesamten Investitionen ist für die Entwicklung neuer Fahrzeuge und alternativer Antriebstechnologien wie Elektro und Hybrid vorgesehen. Zudem will der Hersteller im nächsten Jahr 1200 Fachkräfte einstellen.

Audi suche vor allem Spezialisten für Elektromobilität und Leichtbau, teilte das Unternehmen mit. Im vergangenen Jahr hatte Audi seine Belegschaft in Deutschland um 500 neue Angestellte aufgestockt und 780 Auszubildende in die Lehre aufgenommen.

Die neuen Einstellungen flankieren die Investitionspläne der Ingolstädter.

Kommentare zu " 1200 neue Mitarbeiter: Audi will Milliarden Euro in Deutschland investieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Einstellen" über Zeitverträge und Leiharbeit. Auf solche Stellen kann Deutschland verzichten. Man sollte Audi wünschen, dass die Fachkräfte ins Ausland abwandern!
    http://www.youtube.com/watch?v=iiV-P6K2t4M

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%