1 500 Aussteller zur Branchenmesse GDS erwartet
Billigimporte bedrohen Europas Schuhindustrie

Die Billigkonkurrenz aus China beschleunigt den Niedergang der europäischen Schuhindustrie. Diese Entwicklung spiegelt sich auch auf der Schuhmesse GDS in Düsseldorf wieder. Von insgesamt 1 500 Ausstellern kommen 350 aus China – so viel wie aus keinem anderen Land.

HB DÜSSELDORF. Nach dem Auslaufen der Quoten zum Jahresende 2004 sind die chinesischen Importe in die Europäische Union (EU) in einzelnen Kategorien um das 15-Fache gestiegen. Insgesamt legten die Einfuhren in den ersten vier Monaten um 140 Prozent zu. „Die Schuhgroßmacht China beherrscht die europäische Schuhbranche“, sagte Philipp Urban, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Schuhindustrie im Vorfeld der Branchenschau GDS in Düsseldorf.

In ihrer Entwicklung hinkt die seit Jahren schwächelnde Schuhindustrie der Modeindustrie hinterher. In den vergangenen fünf Jahren sank die Zahl der in der Union produzierten Schuhe um rund ein Drittel auf 705 Millionen Paar. Jeder zehnte Betrieb musste aufgeben. Jedes zweite in der EU getragene Paar stammt inzwischen aus der Volksrepublik.

Um diesen Niedergang zu stoppen, hat die europäische Schuhindustrie bei der EU-Kommission Dumping-Verfahren gegen China und Vietnam angestoßen. Es soll geklärt werden, ob Straßen- und Schutzschuhe aus beiden Ländern in der EU zu Preisen unter den Herstellungskosten verkauft werden.

Der Handlungsspielraum der europäischen Schuhindustrie in Bezug auf China ist beschränkt. Ende der 90er-Jahre hatten sich beide auf freiwillige Quoten für Schuhe verständigt. Dieses Abkommen war Ende 2004 endgültig ausgelaufen. Verlängerungsklauseln gibt es nicht.

Urban als Vertreter der exportstarken deutschen Schuhindustrie setzt sich nun für den freien Marktzugang in China ein: „Zum fairen Wettbewerb gehören immer mindestens zwei“. Zollsätze von bis zu 60 Prozent machten den Verkauf in China für europäische Hersteller aber nahezu unmöglich.

Die wachsende Bedeutung Chinas spiegelt sich auch auf der Schuhmesse GDS wider. In Düsseldorf werden von insgesamt 1 500 Ausstellern 350 aus China kommen – so viel wie aus keinem anderen Land. Deutschland (233) ist noch vor der Schuhnation Italien (160) das größte europäische Ausstellerland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%