20 Millionen Euro
Blohm + Voss soll verkauft werden

Blohm + Voss soll für rund 20 Millionen Euro verkauft werden. Der Kaufvertrag mit einem britischen Finanzinvestor soll noch diese Woche unterzeichnet werden.
  • 0

BremenDie Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss soll offenbar zu einem Preis von 20 bis 22 Millionen Euro an den britischen Finanzinvestor Star Capital Partners verkauft werden. Das berichtete der in Bremen erscheinende „Weser-Kurier“ am Dienstag vorab. Dem Vernehmen nach solle der Kaufvertrag spätestens am Freitag unterzeichnet werden. Die Vereinbarung soll eine Beschäftigungsgarantie über fünf Jahre enthalten.

Eine Sprecherin des Essener Industriekonzerns ThyssenKrupp wollte den Bericht auf dapd-Anfrage nicht kommentieren. Sie betonte, dass die Gespräche mit einem europäischen Finanzinvestor weit vorangeschritten seien. Die Entscheidung über den anstehenden Verkauf werde „spätestens bis zur Hauptversammlung im Januar“ getroffen sein. Blohm + Voss gehört zum Verbund ThyssenKrupp Marine Systems.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " 20 Millionen Euro: Blohm + Voss soll verkauft werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%