2005 weiteres Rekordjahr erwartet
Honda sieht keine Erholung in Europa

2005 soll für Japans drittgrößten Autohersteller Honda ein weiteres Rekordjahr werden. Die Geschäftslage werde allerdings wegen der Wechselkursschwankungen und wegen des gestiegenen Rohölpreises schwieriger, sagte Honda-Europachef Shigeru Takagi am Mittwoch in Frankfurt.

HB FRANKFURT. Honda werde sich aber auf die Stärkung der wichtigsten Elemente konzentrieren, wie etwa Forschung und Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service. Die Autoverkäufe sollen nach Angaben von Takagi im laufenden Jahr um 6 % auf 3,4 Mill. steigen. Bei den Motorradverkäufen will Honda um 16 % auf 12,5 Mill. zulegen, die Power Equipment-Verkäufe sollen um 7 % auf sechs Mill. steigen. In seinem Verantwortungsbereich Europa rechnet Takagi mit einem weiterhin schwierigen Umfeld. „Wir erwarten, dass sich der Automarkt in Europa auch 2005 nicht richtig erholen wird, aber heiß umkämpft sein wird.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%