„2008 wird Superjahr“
Grohe gewinnt Marktanteile

Trotz der allgemeinen Schwäche am Markt für Sanitärarmaturen ist Grohe-Chef David Haines mit dem ersten Halbjahr sehr zufrieden. "Wir gewinnen Marktanteile und haben das Ergebnis zweistellig verbessert", sagte der Grohe-Chef dem Handelsblatt. Besonders die starke internationale Präsenz des Armaturenherstellers gleicht Rückschläge in den USA aus.

DÜSSELDORF. Das konsolidierte operative Betriebsergebnis (Ebitda) stieg bei Grohe im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf 110 Mill. Euro. "Damit sind wir sehr zufrieden", betonte Haines. Die Ursachen sieht er vor allem in einem besseren Produktmix mit hochwertigeren Armaturen und in zahlreichen neuen Produkten.

Außerdem habe Grohe erfolgreich die Kosten weiter gesenkt. So wurde das Stammwerk Hemer im Sauerland bei laufender Fertigung für 15 Mill. Euro umgebaut und dadurch der Materialfluss bedeutend verbessert. Trotz einer Preiserhöhung von durchschnittlich vier Prozent sei aber nur rund die Hälfte der Belastungen aus höheren Rohstoffpreisen und ungünstigen Wechselkurse ausgeglichen worden.

Grohe profitiert nach Aussage von Haines vor seiner breiten internationalen Präsenz. "Keiner ist so international aufgestellt wie wir", betont der Grohe-Chef. Das Unternehmen erzielt 84 Prozent seines Umsatzes im Ausland und kann dadurch einzelne regionale Marktschwächen ausgleichen. Mit einem Weltmarktanteil von acht Prozent sieht sich Grohe als klare Nummer eins in Europa.

Die Halbjahres-Zahlen bekommen auch Beifall von den Analysten der Deutschen Bank. Sie loben "ein sehr starkes Quartal", das über den Erwartungen liege und gute Erfolge bei den Kosteneinsparungen zeige.

Unter dem Strich dürfte Grohe aber immer noch rote Zahlen schreiben. Dazu wollte Haines aber keine Angaben machen. Nach der Übernahme durch die Finanzinvestoren Texas Pacific und Credit Suisse im Sommer 2004 ist Grohe hochverschuldet. Durch eine Umfinanzierung betragen die Zinskosten jetzt bis zum Jahr 2014 jährlich 86 Mill. Euro.

Geringere Zuwachsraten als beim Ergebnis erzielte Grohe im ersten Halbjahr beim Umsatz: Er stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr um drei Prozent auf 527 Mill. Euro. Dabei war das Unternehmen besonders erfolgreich auf dem deutschen Markt. Der Umsatz stieg hier um fünf Prozent. "Das Deutschland-Geschäft läuft für uns hervorragend", sagte Haines. Dagegen sei der deutsche Markt um drei Prozent geschrumpft.

Seite 1:

Grohe gewinnt Marktanteile

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%