2010 wird Südafrika unterstützt
McDonald's bleibt bis zur WM 2014 FIFA-Sponsor

Der amerikanische Fast-Food-Riese McDonald's bleibt bis zur Weltmeisterschaft 2014 Sponsor der FIFA. Die Vizepräsidentin und Marketing-Chefin des Unternehmens, Mary Dillon, und FIFA-Präsident Joseph Blatter unterzeichneten am Samstag in Berlin einen entsprechenden Vertrag.

HB BERLIN. Das Unternehmen mit seinen weltweit mehr als 30.000 Restaurants ist seit der WM 1994 in den USA Partner des Weltfußballverbands.

McDonald's kann damit weiter Werbeaktionen in seinen Filialen in über 100 Ländern der Welt machen. Darüber hinaus wird auch das „Spieler-Begleiter-Programm“ weiter unterstützt. Die Initiative sieht vor, dass bei den 64 WM-Partien insgesamt mehr als 1.400 Kinder mit den Fußballern Hand in Hand vor dem Anpfiff aufs Spielfeld laufen. Die Kinder sind sechs bis zehn Jahre alt. Dillon kündigte an, McDonald's werde Südafrika als Ausrichter der WM 2010 unterstützen.

Für die WM in Deutschland gab es insgesamt 15 internationale und sechs nationale Sponsoren. Sie gaben 750 Millionen Euro für ihre Werberechte aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%