240 Millionen Euro Investitionssumme
Eon-Kraftwerk in Niederlanden wird modernisiert

Die Modernisierung eines Steinkohlekraftwerks in den Niederlanden will sich der Energiekonzern Eon rund 240 Millionen Euro kosten lassen.

HB DÜSSELDORF. Mit dieser Investition solle die Laufzeit des Kraftwerks Maasvlake um zehn Jahre bis 2022 verlängert und seine Umweltverträglichkeit erhöht werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mit. Das am Hafen von Rotterdam gelegene Kraftwerk habe eine installierte Leistung von gut 1000 Megawatt. Im Zuge der Erneuerung sollen der Wirkungsgrad verbessert und die Leistung erhöht werden.

Eon will mit der Modernisierung seine Position auf dem niederländischen Energiemarkt stärken. „Jetzt leisten wir mit hochmoderner und effizienter Kapazität einen wichtigen Beitrag für die langfristige Stromversorgung des Landes“, erklärte Vorstandschef Wulf Bernotat. Im September hatte der Konzern die Übernahme des Stromversorgers NRE Energie abgeschlossen und war damit in den Endkundenmarkt im Nachbarland eingestiegen. Eon betreibt in den Niederlanden derzeit sieben Kraftwerke.

Deutschlands größter Energiekonzern will mit der Modernisierung seines Kraftwerksparks in den Niederlanden seine Position in dem Land festigen. Zudem strebt der Konzern weitere Zukäufe im Strommarkt an. Eon betreibt in den Niederlanden derzeit sieben Kraftwerke. Im September stiegen die Düsseldorfer mit der Übernahme der NRE Energie auch in das Endkundengeschäft im Strommarkt ein. NRE Energie beliefert etwa 275 000 Kunden und rangiert auf Platz fünf unter den niederländischen Stromversorgern.

Eon will sich mit der Modernisierung auf dem niederländischen Energiemarkt stärken. „Jetzt leisten wir mit hochmoderner und effizienter Kapazität einen wichtigen Beitrag für die langfristige Stromversorgung des Landes“, erklärte Vorstandschef Wulf Bernotat. In einem Zeitungsinterview mit dem „Financieele Dagblad“ sagte Bernotat zu den Wachstumsplänen: „Wir haben ein interessantes Unternehmen übernommen, aber wir haben noch keinesfalls unsere Expansionsziele erreicht.“ Eon beabsichtige, weiter in den Niederlanden zu investieren. „Wir suchen nach Gelegenheiten, unsere Kundenbasis zu vergrößern. Die Übernahme von NRE war ein guter erster Schritt, aber wir können mehr tun.“ Welchen Marktanteil Eon in den Niederlanden anstrebe, sei noch nicht entschieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%