25 Millionen Euro
Wagniskapital für Evotec-Tochter

Evotec Neurosciences, eine Tochtergesellschaft des Hamburger Biotechnologieunternehmens Evotec, erhält im Rahmen einer Privatplatzierung 25 Millionen Euro an Risikokapital von Investoren.

HB FRANKFURT. Unter Leitung der Beteiligungsgesellschaft TVM Techno Venture Management hätten sich mehre private Investoren an der Platzierung beteiligt, teilte Evotec am Freitag mit. Evotec werde nach Zahlung der ersten Tranche der Finanzierungsrunde seinen Anteil an Evotec Neurosciences auf 42 % senken. Derzeit hält Evotec 85 %. Die im Technologieindex TecDax notierten Evotec-Aktien legten bis zum Mittag knapp sechs Prozent auf 5,57 € und damit deutlich mehr als der Markt zu.

Kürzlich hatte ENS von der Schweizer Pharmafirma Roche die weltweit exklusiven Rechte zur Entwicklung und späteren Vermarktung von Substanzen, die zur Behandlung des zentralen Nervensystems eingesetzt werden, erhalten. „Die jetzt folgende Finanzierung wird es uns ermöglichen, die Entwicklung dieser und eigener Substanzen zu beschleunigen“, sagte ENS-Geschäftsführer John Kemp. Roche behält sich das Recht vor, die Wirkstoffe zu einem späteren Zeitpunkt von Evotec Neurosciences zurückzuerwerben.

Die 1999 gegründete ENS beschäftigt sich damit, Arzneistoffe zur Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems zu entwickeln. Dabei handelt es sich unter anderem um Alzheimer und andere neurologische Erkrankungen. Die auf Dienstleistungen für die Pharma-Wirkstoffforschung spezialisierte Evotec arbeitet unter anderem mit dem US-Pharmariesen Pfizer und der japanischen Takeda zusammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%