3. Quartal
Alcoa rechnet mit Gewinnrückgang wegen Hurrikan

Der US-Aluminiumproduzent Alcoa rechnet im dritten Quartal 2005 wegen hoher Rohstoffkosten und noch nicht absehbarer Folgen der Wirbelstürme in den USA mit einem Gewinnrückgang.

dpa-afx PITTSBURGH. Der Gewinn je Aktie (EPS) aus fortgeführten Aktivitäten werde zwischen 0,27 und 0,31 Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Im Vorjahr hatte Alcoa noch einen Gewinn von 0,34 Dollar je Aktie verbucht, im zweiten Quartal 2005 lag er sogar bei 0,54 Dollar.

Von First Call befragte Analysten hatten für das dritte Jahresviertel im Schnitt mit einem deutlich höheren Wert von 0,43 Dollar gerechnet. Niedrigere Aluminiumpreise und höhere Rohstoffkosten hätten einen negativen Einfluss auf das Quartal gehabt, teilte Alcoa weiter mit. "Wir sind gefangen zwischen einem niedrigeren Preissteigerungsniveau auf der einen und deutlich höheren Energie- und Rohstoffkosten auf der anderen Seite", sagte Alcoa-Chef Alain Belda. Er rechne zudem mit weiter steigenden Rohstoffkosten.

Zugleich sei der Einfluss der Schließung eines Aluminiumwerks in Texas in Erwartung des Hurrikans "Rita" derzeit noch nicht gänzlich abzusehen. Die Werksschließung werde sich aber auf die Zahlen des dritten Quartals auswirken, hieß es. Der Hurrikan "Rita" nimmt derzeit Kurs auf die texanische Küste und wird dort am Samstag erwartet. Alcoa veröffentlicht am 10. Oktober die Zahlen für das Ende September auslaufende dritte Quartal. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel deutlich nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%