30 bis 50 Euro
Salzgitter und Thyssen-Krupp erhöhen Stahlpreise

Der Stahl- und Röhrenkonzern Salzgitter erhöht zum dritten Quartal seine Stahlpreise im Schnitt um 50 Euro je Tonne. Das entspricht einer Erhöhung um sieben bis acht Prozent. Auch beim größten deutschen Stahlhersteller Thyssen-Krupp wird es teurer.

HB HANNOVER. Flachstahl werde ab dem 1. Juli im Quartalsgeschäft um 30 bis 50 Euro je Tonne teurer, sagte ein Thyssen-Krupp-Sprecher. Die Preise für verzinkte Produkte würden sich am oberen Ende der Spanne bewegen, da die Zinkpreise bereits kräftig gestiegen seien.

Für den zweitgrößten deutschen Stahlhersteller Salzgitter ist das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahrs Leese zufolge wider Erwarten operativ gut gelaufen. „Wir gehen davon aus, dass das zweite und das dritte Quartal mindestens genauso gut laufen wie das erste. Damit ist das Jahr erledigt“, sagte Leese. Weitere Einzelheiten nannte er nicht.

Anfang April hatte Salzgitter mitgeteilt, der operative Vorsteuergewinn im ersten Quartal werde 150 Millionen Euro erreichen, aber durch Kurssicherungsgeschäfte für die Beteiligung an dem französischen Röhrenhersteller Vallourec belastet. Die im Januar abgeschlossenen Optionsgeschäfte führten zu einem Buchverlust von 170 Millionen Euro, wovon 148 Millionen Euro auf das erste Quartal entfielen. Bei dem Minus handele es sich aber um einen rein buchtechnischen Verlust, hatte Salzgitter erklärt.

Ende März hatte Leese auf der Bilanzpressekonferenz gesagt, nach dem Rekordjahr 2005 sei in diesem und im kommenden Jahr mit einem Gewinneinbruch zu rechnen. 2006 werde der Gewinn vor Steuern um bis zu zwei Drittel im Vergleich zu den 941 Millionen Euro von 2005 zurückgehen. Die 2004 erwirtschafteten 323 Millionen Euro Vorsteuergewinn würden aber mindestens erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%