300 Airbus-Auslieferungen 2004
Steigflug für EADS

Die Kriste für die Luftfahrtindustrie ist aus Sicht der Flugzeughersteller bereits vorbei. Für 2004 rechnet der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS bereits mit einem deutliches Anstieg seines operativen Ergebnisses.

HB MÜNCHEN. „Während die Erholung des zivilen Luftfahrtmarktes erst 2005 erwartet wird, strebt die EADS für 2004 ein Wachstum ihres Ebit (Gewinn vor Zinsen und Steuern, Goodwill-Abschreibungen und außerordentlichen Posten) um rund 20 Prozent gegenüber dem erwarteten Gewinn des Jahres 2003 an“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Beim Umsatz geht das weltweit zweitgrößte Luft- und Raumfahrtunternehmen von rund 29 bis 30 Milliarden Euro aus.

Analysten hatten im Durchschnitt erwartet, dass EADS ein Ebit von 1,8 Milliarden Euro und einen Umsatz von 29,8 Milliarden Euro prognostizieren werde.

Die Gewinnprognose basiere auf dem für 2003 erwarteten Ebit von 1,4 Milliarden Euro, hieß es. In der Raumfahrtsparte Space rechne EADS in diesem Jahr mit stabilen Umsätzen. Das im MDax gelistete Unternehmen teilte weiter mit, dass nach vorläufigen Bewertungen des Auftragsbestandes mit 300 Airbus-Auslieferungen in 2004 gerechnet wird.

„Für 2004 haben wir uns wieder realistische Ziele gesetzt, die unserem Prinzip der finanziellen Verlässlichkeit entsprechen. Diese Ziele sind ein erster Meilenstein auf dem Weg zu mittelfristig angestrebten zweistelligen Ebit-Margen und festigen unsere solide Finanzsituation“, werden die EADS-Chefs Philippe Camus und Rainer Hertrich in einer Mitteilung des Unternehmens zitiert.

Die Ergebnisse für 2003 will EADS am 8. März vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%