32 868 462 Stammaktien erworben
Porsche hat schon 10 Prozent von VW

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche hält inzwischen mehr als zehn Prozent der Stammaktien von Volkswagen.

HB FRANKFURT. Insgesamt habe Porsche am Mittwoch 32 868 462 Stammaktien des Wolfsburger Autobauers gekauft, teilte das Unternehmen am Abend in Stuttgart mit. Dies entspreche einem Anteil von 10,26 %. Porsche hatte bereits angekündigt, sich mit insgesamt 20 % am stimmberechtigten Kapital von VW beteiligen zu wollen.

Ein Sprecher von Porsche machte keine Aussagen, wie und zu welchem Preis der Sportwagenhersteller die Aktien von VW erworben hat. Er ergänzte aber, dass Porsche zuvor keine Stammaktien von VW gehabt habe. Porsche hatte angekündigt, mit VW über den Kauf der 13 % VW-Aktien zu sprechen, die die Wolfsburger selbst halten. Die Aktien von Volkswagen schlossen 0,4 % im Plus bei 51,72 €.

Die 20 % an VW würden Porsche nach derzeitigen Börsenkursen rund drei Mrd. € kosten, was Porsche nach eigenen Angaben aus Barmitteln finanzieren will. Zwar werde die Liquidität des Porsche-Konzerns durch den Erwerb der VW-Stammaktien kurzzeitig sinken, teilte Porsche am Mittwoch mit. Aufgrund der „hervorragenden Ertragslage“ werde der Porsche-Konzern jedoch bereits im Geschäftsjahr 2006/07 wieder über eine „sehr ansehnliche Nettoliquidität“ verfügen, hieß es. Porsche strebe im Volkswagen-Aufsichtsrat eine der geplanten Beteiligungsquote entsprechende Vertretung an, hieß es in der Presseerklärung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%