55,6 Millionen Euro
Stada übernimmt britische Forum Bioscience

Der Generikahersteller Stada verstärkt sich weiter durch Übernahmen und kauft die britische Pharmagruppe Forum Bioscience Holdings für 55,6 Mill. Euro. Die nach Umsatz kleinere Britannia-Sparte passe sehr gut zur bestehenden Vertriebsgesellschaft von Stada in Großbritannien und sei auf den Vertrieb von Markenprodukten fokussiert, hieß es.

dpa-afx BAD VILBEL. Verkäufer seien das japanische Unternehmen Ajinomoto und der Mitgründer Peter Duckworth, teilte Deutschlands drittgrößter Hersteller von Nachahmermedikamenten (Generika) am Freitag mit. Die Wirksamkeit des Vertrags stehe unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Vertragsabwicklung sowie der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Im Geschäftsjahr April 2006 bis März 2007 erzielt die Forum Bioscience-Gruppe überwiegend in Großbritannien bei einem bereinigten Jahresumsatz von 82 Mill. Euro einen operativen Gewinn in Höhe von 6,3 Mill. Euro. Der Gewinn vor Steuern habe laut Stada bei 4,5 Mill. Euro gelegen.

Die Forum Bioscience-Gruppe besteht aus verschiedenen Unternehmen, die in zwei Sparten gegliedert sind, die Britannia-Sparte und die Forum Products-Sparte. Für Stada zählt die Forum Products-Sparte nicht zum Kerngeschäft. Die Kosten für die Trennung der beiden Sparten sowie der Integration von Britannia schätzt das im MDax notierte Unternehmen auf einen mittleren einstelligen Millionenbetrag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%