6,2 Milliarden Euro-Übernahme von Premaco
Valero wird größter US-Raffineriebetreiber

Der US-Ölkonzern Valero Energy übernimmt den Konkurrenten Premcor für insgesamt acht Milliarden Dollar (6,2 Mrd Euro) und wird zum größten Betreiber von Erdölraffinerien in Nordamerika. Das teilten beide Unternehmen am Montag mit.

NB NEW YORK. Valero will neue Aktien im Wert von 3,5 Milliarden Dollar ausgeben und 3,4 Milliarden Dollar in bar zahlen. Außerdem sollen Premcor-Schulden in Höhe von rund einer Milliarde Dollar übernommen werden.

Valero ist zur Zeit das drittgrößte Raffinerieunternehmen hinter Exxon Mobil und ConocoPhillips. Die Kapazität steige durch die Übernahme um 790.000 Barrel am Tag auf 3,3 Millionen Barrel. Dies seien knapp 16 Prozent des US-Markts. Nach der Übernahme betreibt Valero Energy nach eigenen Angaben 19 Betriebsstätten nach zuvor 15. Der jährliche Umsatz des fusionierten Unternehmens betrage fast 70 Milliarden Dollar. Bislang hatte Valero rund 55 Milliarden Dollar im Jahr umbesetzt.

Die Übernahme soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Sie bedarf noch der Zustimmung der Premcor-Aktionäre und der zuständigen Behörden. Valero hat für das erste Quartal 534 Millionen Dollar Gewinn ausgewiesen, mehr als das Doppelte als im Vorjahreszeitraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%