600 Millionen Kubikmeter jährlich
Eon steigt stärker in norwegisches Gasfeld ein

Deutschlands größter Energiekonzern Eon stärkt mit der Anteilsaufstockung an einem norwegischen Gas- und Ölfeld sein Erdgasgeschäft.

HB DÜSSELDORF. Wie der Düsseldorfer Konzern am Dienstag mitteilte, hat er über Eon Ruhrgas Norge einen 15-prozentigen Anteil an dem Feld von der britischen Öl- und Gasgesellschaft Paladin für rund 75 Millionen Euro erworben und seinen Anteil auf 30 Prozent erhöht.

Die Aufstockung am Njord-Feld entspreche der Eon-Strategie, schrittweise eine Gasposition aus eigener Förderung aufzubauen. Dies trage zur weiteren Verbreiterung des Lieferportfolios und zur Versorgungssicherheit bei. Der Erwerb muss noch von den norwegischen Behörden genehmigt werden.

Das Njord-Feld in der norwegischen See verfügt den Angaben zufolge über Reserven von rund zehn Milliarden Kubikmeter Erdgas und rund 50 Millionen Barrel Öl. Die Ölproduktion wurde 1997 aufgenommen, die Gasproduktion soll Ende 2007 beginnen. Neben ihrem Anteil an der Ölproduktion werde Eon Ruhrgas rund 600 Millionen Kubikmeter Erdgas jährlich aus diesem Feld gewinnen, hieß es.

Eon Ruhrgas, Deutschlands größer Gasimporteur, will erklärtermaßen mehr Versorgungssicherheit durch einen bis zu 20-prozentigen Eigenanteil an der Gasproduktion erreichen. Deshalb verhandelt der Konzern auch mit dem russischen Gasriesen Gazprom über eine Beteiligung an dessen großem Gasfeld Juschno Russkoje in Westsibirien.

Bislang ist die Eigenproduktion früheren Angaben von Firmenchef Burkhard Bergemann zufolge unerheblich. Große Investitionen in die Gasförderung zur Sicherung der eigenen Versorgung war eine der zentralen Bedingungen für die Ministererlaubnis zur Übernahme der Ruhrgas durch Eon gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%