600 Stellen betroffen
Autozulieferer Kittel Supplier stellt Insolvenzantrag

Die Krise in der Automobilindustrie hat bei den deutschen Zulieferern das nächste Opfer gefordert. Der Automobilzulieferer Kittel Supplier hat Insolvenz angemeldet.

HB ECHING. Beim Amtsgericht Landshut sei Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt worden, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Stephan Ammann am Montag in München mit. Von der Pleite seien rund 500 Beschäftigte sowie 100 Leiharbeiter betroffen. "Wir sind derzeit dabei, die Lage zu sondieren und führen intensive Gespräche mit dem Betriebsrat und dem Gesellschafter." Daher könne man sich zunächst nicht zu weiteren Details äußern.

Die auf hochwertige Blenden und Leisten aus Metall spezialisierte Kittel Supplier GmbH wurde 1949 gegründet und erwirtschaftet den Angaben zufolge einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro. Das Unternehmen mit den beiden oberbayerischen Standorten Eching und Untermarchenbach gehört zur Wanderer AG (Augsburg) und ist unter anderem Zulieferer für die Automobilproduzenten BMW und Daimler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%