80 neue Warenhäuser geplant
Hennes & Mauritz bleibt auf Erfolgsspur

Der schwedische Textilkonzern Hennes & Mauritz hat im zweiten Geschäftsquartal einen Gewinn von 2,7 Milliarden Kronen (294,5 Millionen Euro) erwirtschaftet.

HB STOCKHOLM. Er lag um sechs Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wie die größte Bekleidungskette der Welt am Mittwoch in Stockholm mitteilte, sanken die Endpreise wegen des niedrigen Dollarkurses um 5 %. Gemessen nach der Menge stieg der Umsatz um 14 %.

Wie die größte Bekleidungskette der Welt am Mittwoch in Stockholm mitteilte, legte der Umsatz um acht Prozent auf 13,3 Milliarden Kronen zu. Dabei seien die Endpreise für Kunden wegen des niedrigen Dollarkurses um fünf Prozent gesunken. Positiv hob H&M die Geschäftsentwicklung in den USA mit einem Gewinn trotz des ungünstigen Dollarkurses heraus.

Bis zum Jahresende will die schwedische Bekleidungskette 80 neue Warenhäuser eröffnen. Schwerpunkte dabei sollen Deutschland, Frankreich, Spanien und die USA sein. Die im März eröffneten ersten beiden H&M-Bekleidungshäuser in Kanada hätten sich überraschend positiv entwickelt. Das Unternehmen hatte am Vortag bestätigt, dass der Modeschöpfer Karl Lagerfeld im kommenden Jahr eine eigene Kollektion für Hennes&Mauritz entwerfen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%