Abbau von tausenden Stellen
Börse feiert Streichkonzert bei BMW

Der Münchener Autobauer BMW hat kurz vor dem Fest mit der Meldung aufhorchen lassen, mehrere tausend Stellen streichen zu wollen. Was für die Betroffenen ein unliebsamer Weihnachtsschock sein dürfte, überrascht Analysten und selbst die IG Metall keineswegs. Und die Investoren zeigen sich hocherfreut.

HB MÜNCHEN/FRANKFURT. Die BMW -Aktie legte nach der Ankündigung an der Börse deutlich zu und notierte zeitweise fast 4,5 Prozent fester. Damit führte sie die Gewinnerliste im deutschen Leitindex an.

Die Meldung über den Abbau von 8 000 Stellen komme nicht überraschend, sagt die NordLB. Nachdem die Reaktion auf die Verkündung des Strategiepapiers im September 2007 relativ enttäuschend ausgefallen sei, sehe sich das Management nun offensichtlich zu weiteren Schritten gezwungen. BMW folge damit letztlich der Notwendigkeit, die Volkswagen und Daimler mit dem Abbau von mehreren tausend Arbeitsplätzen vor geraumer Zeit vorgelebt hätten. Während sich die Absatzseite des BMW -Konzerns durchaus gut entwickele, scheine der Konzern ein Kostenproblem zu haben.

´

BMW hatte am Freitagmorgen angekündigt, im kommenden Jahr trotz eines Rekordabsatzes mehrere tausend Arbeitsplätze zu streichen. Der Großteil der Stellen soll in Deutschland abgebaut werden. Der Stellenabbau ist Teil des milliardenschweren Sparprogramms, mit dem der Autobauer seinen jahrelangen Margenverfall stoppen will. Betriebsbedingte Kündigungen seien derzeit nicht geplant, sagte ein BMW -Sprecher. In Branchenkreisen wurde eine Zahl von 8000 Stellen als "nicht unplausibel" bezeichnet. Damit wurde ein Bericht des "Spiegel" bestätigt.

Betroffen seien vor allem Leiharbeiter, betonte der Konzern. Ihr Anteil ist vor allem im Leipziger Werk besonders hoch. Auch in der Stammbelegschaft sind aber größere Einschnitte geplant. Derzeit hat BMW gut 107 000 eigene Beschäftigte.

Auch die IG Metall nannte den angekündigten Stellenabbau bei BMW "nicht überraschend". Da BMW zudem im nächsten Jahr unter anderem beim 7er die Produktion umstelle, sei es nicht ungewöhnlich, dass die Zahl der Leiharbeiter reduziert werde.

Seite 1:

Börse feiert Streichkonzert bei BMW

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%