Abbvie : Pharmakonzern plant Mega-Übernahme

Abbvie
Pharmakonzern plant Mega-Übernahme

Die nächste bitte? In der Pharma-Branche naht eine weitere Mega-Fusion. Um seine Krebsforschung auszubauen will der Pharmakonzern Abbvie seinen Konkurrenten Pharmacyclics schlucken. Geboten sind 21 Milliarden Dollar.
  • 0

BangaloreIn den USA bahnt sich eine weitere Mega-Fusion im Pharmasektor an: Der Konzern Abbvie will seinen Konkurrenten Pharmacyclics für 21 Milliarden Dollar übernehmen und damit seine Krebsforschung ausbauen. Der Deal werde vermutlich Mitte des Jahres in trockenen Tüchern sein, teilte AbbVie in der Nacht zum Donnerstag mit.

AbbVie macht den Großteil seines Umsatzes derzeit mit dem Rheumamittel Humira. Die Übernahme erlaubt dem Konzern eine breitere Aufstellung: Pharmacyclis hat den Blockbuster Imbruvica zur Krebsbehandlung im Programm.

Erst 2013 spaltete Abbvie sich von Abbott Laboratories ab und hatte im vergangenen Jahr 55 Milliarden Dollar für den irischen Pharmakonzern Shire geboten. Die Übernahme platzte aber. Medien hatten berichtet, dass auch Johnson & Johnson und der Schweizer Konzern Novartis Interesse an Pharmacyclis gezeigt hätten.

Im Moment gibt es eine Fusionswelle in der Pharmabranche. So hatte etwa Pfizer im vergangenen Monat den Kauf von Hospira für 15 Milliarden Dollar eingetütet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Abbvie : Pharmakonzern plant Mega-Übernahme"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%