Abfüllanlagenhersteller will pro Jahr um bis zu zehn Prozent wachsen
Krones erwartet neues Rekordergebnis

Der Chef der Krones AG hat seine Umsatzprognose für dieses Jahr angehoben. Die Aktionäre können außerdem mit einer höheren Dividende rechnen.

HB BERLIN. Der weltgrößte Hersteller von Getränkeabfüllanlagen Krones rechnet in diesem Jahr mit einem stärkeren Umsatzplus als bislang erwartet. «Wir werden 2003 einen Umsatzzuwachs von 150 Millionen Euro auf 1,45 Milliarden Euro realisieren. Bisher hatten wir 120 Millionen Euro vorhergesagt», sagte Vorstandschef Volker Kronseder der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung».

Kronseder geht zudem davon aus, in diesem Jahr wieder ein Rekordergebnis zu melden, das vierte in Folge. «2003 erreichen wir unsere Prognose von 60 Millionen Euro Gewinn nach Steuern», bekräftigte der Krones-Chef – obwohl sich der Preiskampf verschärft habe. Mit der anspringenden Konjunktur könnten aber wieder bessere Preise durchgesetzt werden.

Außerdem gewinne Krones «ordentlich» Marktanteile. Mittlerweile werde jede vierte Flasche in der Welt auf Maschinen des Unternehmens abgefüllt, sagte Kronseder. Den Aktionären des im M-Dax notierten Unternehmens stellte er eine höhere Dividende in Aussicht. Angemessen sei ein Anstieg um zehn Cent auf 1,20 Euro je Vorzugsaktie.

In Zukunft wolle man jedes Jahr um fünf bis zehn Prozent wachsen, ergänzte Kronseder. «Deshalb arbeiten wir intensiv daran, die Dienstleistungen über den Lebenszyklus einer Maschine auszuweiten. Auf diesem Markt haben wir gigantisches Potenzial.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%