Abgas-Skandal

Umwelthilfe kassiert Niederlage gegen Daimler

Die Deutsche Umwelthilfe ist vor dem Stuttgarter Landgericht mit einer Klage gegen den Automobilkonzern Daimler gescheitert. Das Gericht urteilte, der Autobauer habe keine irreführende Werbung verbreitet.
Kommentieren
Die Umwelthilfe ist mit ihrer Klage gegen den Automobilkonzern vor dem Stuttgarter Landgericht gescheitert. Quelle: dpa
Daimler

Die Umwelthilfe ist mit ihrer Klage gegen den Automobilkonzern vor dem Stuttgarter Landgericht gescheitert.

(Foto: dpa)

StuttgartIm Streit zwischen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und Daimler um Werbeaussagen über Abgaswerte hat die Umweltschutzorganisation eine Niederlage kassiert. Der Autobauer habe keine irreführende Werbung verbreitet, urteilte das Stuttgarter Landgericht am Donnerstag.

Die Umwelthilfe hatte dem Konzern vorgeworfen, Verbraucher mit Werbung für Dieselmotoren der C-Klasse getäuscht zu haben. Dabei geht es unter anderem um die Aussage, dass die Stickoxid-Emissionen durch die Abgas-Nachbehandlung um bis zu 90 Prozent reduziert werden könnten. Die Umwelthilfe habe nicht dargelegt, was die Irritation der Verbraucher hervorrufe. (Az.: 34 O 21/16 KFH).

Das sind die meistverkauften Autos von Daimler
Platz 7: Sports Cars
1 von 7

Den Anfang der meistverkauften Fahrzeuge machen die Sportwagen von Mercedes. Der Absatz ging im Jahr 2016 allerdings um sieben Prozent auf 27.000 verkaufte Fahrzeuge zurück. Der abgebildete Mercedes-AMG GT Roadster feierte am 24. Juni 2016 Weltpremiere.

Quelle: Geschäftsbericht Daimler 2016

Patz 6: S-Klasse
2 von 7

Die S-Klasse von Mercedes wurde im abgelaufenen Jahr 84.000 Mal verkauft. Die anderen Mercedes-Klassen waren erfolgreicher und liegen im Ranking höher. Kein Wunder, der Absatz der S-Klasse ging um 21 Prozent zurück – obwohl der Autobauer das neue S-Klasse Cabriolet auf den Markt brachte.

Platz 5: Smart
3 von 7

Das kleinste Fahrzeug aus der Produktpalette belegt Platz fünf. Der Absatz des Smarts stieg im Jahr 2016 um 19 Prozent auf 144.000 Fahrzeuge. Die Großbestellung der New Yorker Polizei trug bestimmt zur Absatzsteigerung bei: Die ersten 100 Smart Fortwo gingen an das Police Department – 150 weitere Fahrzeuge sind bestellt. Sie ersetzen in Zukunft die dreirädrigen Motorräder in der Stadt. Andere Autos waren trotzdem erfolgreicher.

Platz 4: E-Klasse
4 von 7

Die E-Klasse belegt mit 304.000 verkauften Fahrzeugen den vierten Platz in der Rangliste der meistverkauften Daimler-Fahrzeuge. Weitere Auszeichnung: Fünf Sterne beim Euro NCAP-Rating für Sicherheit. Der Absatz ging gegenüber dem Vorjahr ging trotzdem um ein Prozent zurück.

Platz 3: A-/B-Klasse
5 von 7

Den Auftakt der Plätze eins bis drei macht die A- und B-Klasse von Mercedes. Der Absatz im Vergleich zum Vorjahr stieg um 2 Prozent auf 435.000 verkaufte Fahrzeugen. 2016 baute Mercedes das Zubehörprogramm für die A-Klasse aus und lässt sie dadurch sportlicher wirken.

Patz 2: C-Klasse
6 von 7

Die C-Klasse wurde 490.000 Mal verkauft und liegt damit auf Platz zwei. Nicht ohne Grund: Seit Sommer ist das erste Cabriolet auf der Basis der C-Klasse bestellbar. Der Absatz legte im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent zu. Doch ein anderes Fahrzeug-Modell ist noch beliebter.

Platz 1: SUVs
7 von 7

Die Mercedes-SUVs waren 2016 die meistverkauften Autos im Konzern. Die Beliebtheit dieser Klasse stieg dabei stark an. Deswegen konnte Mercedes schon im August des vergangenen Jahres das erste Jubiläum feiern: Der 4-millionste SUV wurde ausgeliefert. Der Absatz lag 2016 mit 712.000 Fahrzeugen um 31 Prozent höher als noch im Vorjahr.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Abgas-Skandal: Umwelthilfe kassiert Niederlage gegen Daimler"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%