Abkommen
Siemens und Gazprom besiegeln Partnerschaft

Die Großkonzerne haben neuen Schlüsselbereiche definiert, in denen sie künftig kooperieren wollen. Ein entsprechendes Abkommen wurde in Moskau unterzeichnet.
  • 0

MoskauSiemens und das russische Staatsunternehmen Gazprom haben am Montag eine strategische Partnerschaft geschlossen. Künftig wollten die beiden Großkonzerne vor allem in Schlüsselbereichen eng zusammenarbeiten, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller einer Mitteilung zufolge. Siemens solle etwa logistische Infrastruktur für Energieprojekte von Gazprom beisteuern. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichnete Miller in Moskau mit Siemens-Vorstand Peter Löscher.

Insgesamt nannten die Unternehmen neun Bereiche der Zusammenarbeit, darunter etwa Medizintechnologie, Elektroenergie oder Automatisierung. Bereits im Juni 2010 hatten Siemens und Gazprom eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Technologien zur Erdgasverflüssigung geschlossen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Abkommen: Siemens und Gazprom besiegeln Partnerschaft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%