Absätze steigen
China wird für VW offenbar zum Kernmarkt

Volkswagen und die Volksrepublik : Diese Beziehung scheint zu funktionieren. Fachkreise rechnen damit, dass VW in China erstmals mehr als eine Millionen Fahrzeuge verkaufen wird - eine Zahl, die den Absatz in Deutschland übertrifft.

HB MüNCHEN. Die Volkswagen Gruppe erwartet in diesem Jahr mehr Verkäufe in China als in Deutschland. Damit würde China zum wichtigsten Markt weltweit für das Unternehmen, berichtete die Fachzeitschrift "Automotive News Europe" (ANE) am Wochenende. "Trotz eines langsameren Wachstums im Juni ist VW auf bestem Wege, 2008 mehr als 1,05 Mill. Einheiten in dem Boomland zu verkaufen und damit mehr als in Deutschland. Die Grenze von einer Million ist weiter aktuell", wird Jörg Mull zitiert, Finanzvorstand der Volkswagen Group China. Der Markt werde in diesem Jahr um 15 Prozent wachsen, auch wenn sich das Wachstum in China insgesamt ein wenig verlangsamt habe.

Volkswagen verkaufte dem Bericht zufolge im ersten Halbjahr 531 614 Autos in China, ein Plus von 23,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland wurden 534 390 Autos abgesetzt, ein Wachstum von 3,7 Prozent. In China verkauft der Konzern die Marken VW, Audi und Skoda und kommt damit auf 19,1 Prozent Marktanteil. In den nächsten beiden Jahren will das Wolfsburger Unternehmen zwölf bis 14 neue Modelle auf den chinesischen Markt bringen, zwischen 2005 und 2008 waren es insgesamt 11.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%