Absatz
Bittere Pille für Pfizer

Medikamente brauchen die Menschen auch in Krisenzeiten. Daran lag es nicht, dass Pfizer bei Umsatz und Gewinn im ersten Quartal Rückschläge hinnehmen musste. Eher lag es an negativen Währungseffekten und der Konkurrenz durch Generika.

HB NEW YORK. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) vor Sonderposten sei auf 0,54 US-Dollar gefallen. Die Wall Street hatte dagegen für die Monate Januar bis März im Schnitt mit einem EPS in Höhe von 0,49 Dollar gerechnet. Im Auftaktquartal 2008 hatte Pfizer wegen der Konkurrenz durch Nachahmermedikamente ein Ergebnis pro Aktie vor Sonderposten von 0,61 Dollar ausgewiesen.

Unter dem Strich wies der Hersteller der Potenzpille Viagra im ersten Quartal einen Gewinn von 2,73 Mrd. Dollar aus. Der Umsatz ging um 8 Prozent auf 10,88 Milliarden Dollar zurück. Pfizer bestätigte den Umsatzausblick für 2009 und senkte wegen Kosten für die Wyeth-Übernahme die Prognose für den Gewinn je Aktie. Beim Ergebnis rechnet das Management nun mit 1,20 bis 1,35 US-Dollar nach zuvor 1,34 bis 1,49 US-Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%