Absatz bricht wegen Steuererhöhungen ein
Zigarettenriese BAT baut in Deutschland massiv Stellen ab

Die deutsche Tochter des britischen Tabakmultis British American Tobacco will sich deutlich verschlanken. Die Zahl der Mitarbeiter in der Hamburger BAT-Gruppe soll in den nächsten beiden Jahren von 2 000 auf rund 1 500 sinken, bestätigte das Unternehmen auf Anfrage. „Der größte Teil des Personalabbaus wird voraussichtlich im nächsten Jahr vollzogen“, sagte ein BAT-Sprecher. Der Konzern produziert Zigarettenmarken wie Lucky Strike und Gauloises.

HB HAMBURG. Der Personalabbau betrifft vor allem den Produktionsstandort Bayreuth. Hier fallen rund 216 Arbeitsplätze dem Rotstift zum Opfer. Damit sollen unter anderem die Herstellkosten um 25 Prozent gesenkt werden. Um weitere Stellenstreichungen zu verhindern, sollen die Mitarbeiter 2005 und 2006 keine Gehaltserhöhungen erhalten und künftig auf ihr 14. Monatsgehalt verzichten, teilt BAT mit. Im Gegenzug will das Unternehmen bis Ende 2010 keine betriebsbedingte Kündigungen aussprechen.

Die British American Tobacco GmbH reagiert damit auf den massiven Absatzeinbruch bei Zigaretten. Das Unternehmen verkaufte im ersten Halbjahr 2005 rund 11,6 Mrd. Stück, im Vorjahreszeitraum waren es noch 13,1 Mrd. Stück. Bereits im vorigen Geschäftsjahr war der Inlandsabsatz von 30,6 Mrd. auf 25,9 Mrd. Stück eingebrochen.

Der Rückgang bei BAT entspricht in etwa der Marktentwicklung. 2004 sank der Absatz von Zigaretten um 7,5 Prozent auf 144,3 Mrd. Stück. Schuld hieran ist vor allem die Anhebung der Tabaksteuer. Sie steigt in fünf Stufen von Anfang 2002 bis 2005 um rund 40 Prozent. Die nächste Steuererhöhung ist am 1. September geplant.

„Ich rechne damit, dass angesichts der Steuererhöhung der Zigarettenabsatz 2005 von 111 auf unter 100 Mrd. Stück zurückgeht. Diese Entwicklung wird weitere Arbeitsplätze gefährden“, sagt Wolfgang Heiner, Hauptgeschäftsführer des Verbands der Zigarettenindustrie. Viele Konsumenten weichen zudem auf billigere Tabakprodukte wie Feinschnitt aus. Zusätzlich belasten illegale Einfuhren den deutschen Markt. Sie erreichten 2004 rund 15,4 (13,9) Mrd. Stück.

Seite 1:

Zigarettenriese BAT baut in Deutschland massiv Stellen ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%