Absatz: dpa: Großaktionär MGA erwägt Finanzspritze für Zapf

Absatz
dpa: Großaktionär MGA erwägt Finanzspritze für Zapf

Der angeschlagene Puppenhersteller Zapf Creation kann mit einer Finanzspritze seines Großaktionärs MGA Entertainment rechnen.

dpa-afx HAMBURG. Der angeschlagene Puppenhersteller Zapf Creation kann mit einer Finanzspritze seines Großaktionärs MGA Entertainment rechnen. Der US-Puppenhersteller wolle "in Form eines nachrangigen Darlehens investieren, um Zapfs Kreditwürdigkeit zu verbessern", sagte MGA-Chef Isaac Larian der "Financial Times Deutschland" (FTD/Freitagausgabe).

Er denke dabei an eine Summe im "mittleren zweistelligen Millionenbereich". Der US-Spielwarenhersteller ist mit 23 Prozent größter Anteilseigner bei Zapf. Seit 1. Januar kooperieren beide Unternehmen zudem bei Einkauf und Vertrieb. MGA plane, seinen Zapf-Anteil weiter aufzustocken, sagte Larian weiter. Auch eine vollständige Übernahme sei denkbar, allerdings nur als Notlösung. "Zapf kann derzeit als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen am besten seinen Wert steigern."

Für 2007 kündigte Larian bei Zapf einen Ergebnis- und Umsatzanstieg "im hohen einstelligen Bereich" an. Für 2006 rechnet das Unternehmen früheren Angaben zufolge mit roten Zahlen und einem Umsatzrückgang um zehn Prozent. Für 2007 hatte das Unternehmen allerdings eine Rückkehr in die Gewinnzone angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%